Im Internet lauern viele Gefahren – Was tun wenn es zu spät ist? – [3/3]

Nachdem wir uns in den letzten Wochen mit den Grundbegriffen und mit den Schutzmaßnahmen zum Thema Computerviren beschäftigt haben, zeigen wir heute was zu tun ist, wenn man trotz aller Vorsicht mit schadhafter Software infiziert wurde.

Ich wurde infiziert – Was ist zu tun?

Traurig aber wahr – täglich werden weltweit Millionen Geräte infiziert. Sollten auch Sie in die Situation kommen dass Ihr PC infiziert wurde, gibt es ein paar Dinge die helfen können den Schaden zu begrenzen. Hier haben wir anhand diverser Beispiele von Infektionstypen einen kleinen Leitfaden zusammengestellt, was im Ernstfall zu tun ist:

  • Fall 1: Regelmäßige Einblendung von Werbung / es öffnen sich permanent mit Werbebanner:
    – Scannen Sie Ihren PC mit mindestens einem renommierten Virenschutzprogramm (falls bis dato noch keins installiert war)
    – Aktualisieren Sie Browser und Betriebssystem
    – Überprüfen Sie Ihre Browser-Addons
  • Fall 2: Der PC ist langsam, verhält sich ungewöhnlich oder stürzt ab. Es werden oft Meldungen angezeigt dass Webseiten unsicher sind
    – Scannen Sie Ihren PC mit mindestens einem renommierten Virenschutzprogramm.
    – Aktualisieren Sie Browser und Betriebssystem
    -Überprüfen Sie Ihre Browser-Addons
  • Fall 3: Meine Daten sind alle verschlüsselt / ich kann keine Fotos/Dokumente mehr öffnen, mir werden Meldungen angezeigt dass ich Geld bezahlen soll:
    – PC sofort abschalten & keine eigenen Rettungsversuche unternehmen! Bringen Sie den PC in eine unserer Filialen – wir haben ggf. die Chance zumindest einige Dateien wiederherzustellen oder Ihnen bei der Entschlüsselung zu helfen.
    – Niemals die Erpresser kontaktieren oder Geld zahlen! Sie unterstützen damit die organisierte Kriminalität. Außerdem garantiert Ihnen niemand, dass Sie Ihre Daten auf diesem Weg wieder erhalten
  • Fall 4: Ich habe bei einer Support-Hotline angerufen und am Telefon meine Daten angegeben
    – Sollten Sie Ihre Kreditkartendaten angegeben haben: Sofort sperren! Es gibt eine bundeseinheitliche Hotline um Karten zu sperren: 116 116
    – Falls die Betrüger bereits Zugriff auf Ihren PC hatten: Trennen Sie Ihren PC vom Internet. Es ist möglich dass die Betrüger Ihren PC mit Viren infiziert haben!

Egal was passiert ist: Sollte das von Ihnen getestete Antivirus-Produkt nicht alle Infektionen beseitigt haben, oder Sie Hilfe bei der Entfernung der Schadsoftware oder der Datenwiederherstellung benötigen, bringen Sie Ihr Gerät in eine unserer Filialen. Unsere Techniker sind darin geschult Infektionen restlos zu entfernen und Sie zu Backup-Strategien zu beraten.

Wir wünschen Ihnen weiterhin eine virenfreie Zeit.

 

Bildnachweis: (CC BY-SA 2.0) by Christiaan Colen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.