579 Euro Acer Notebook mit Full-HD und SSD im Test

Ein Notebook mit Solid-State-Drive, Full-HD-Bildschirm und acht Gigabyte Arbeitsspeicher muss nicht zwangsläufig teuer sein. 579 Euro kostet das exklusiv bei ARLT erhältliche Acer Aspire E5-573-36C9, welches wir uns näher angeschaut haben.

Beim Auspacken fällt der leicht geriffelte Displaydeckel ins Auge, welcher sich sehr angenehm und hochwertig anfühlt. Der auf den ersten Blick scheinbar fehlende Einschaltknopf wurde von Acer in die rechte obere Ecke der Tastatur integriert. Tastatur und Handballenauflage sind von einer leicht strukturierten Kunststoffoberfläche umgeben und, wie auch sämtliche andere Oberflächen des Notebooks, weitgehend immun gegen Fingerabdrücke.

Innenleben des Acer Aspire E5-573-36C9 und der große Bruder

Das Acer Aspire E5-573-36C9 unterscheidet sich durch drei Merkmale erheblich von anderen Geräten in dieser Preisklasse. Zum einen wäre der matte 15,6“-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung genannt, welcher über ein sehr blickwinkelstabiles Panel verfügt und zum anderen der mit acht Gigabyte üppig dimensionierte Arbeitsspeicher. Für kurze Ladezeiten sorgt die 256 Gigabyte große SSD. Somit ist das Notebook innerhalb weniger Sekunden nach Betätigen des Einschaltknopfes einsatzbereit.

AS SSD Benchmark

Als Herzstück dient ein Intel Core i3-5005U mit 2,0 Gigahertz. Die Bildausgabe übernimmt die integrierte Intel HD Graphics 5500. Mit dem Acer Aspire E5-574-52X5 bieten wir ein, bis auf den Prozessor, identisches Notebook an. Der Aufpreis für das mit einem Intel Core i5-6200U ausgestattete Notebook liegt bei 100 Euro. Mit einem Basistakt von 2,3 Gigahertz und einem Turbotakt von bis zu 2,8 Gigahertz ist der Acer Aspire E5-574-52X5 für all jene interessant die mehr Rechenleistung benötigen. Für die Bildberechnung zeichnet sich eine Intel HD Graphics 520 verantwortlich. Bei beiden Notebooks kommt Windows 10 zum Einsatz.

Trotz einer Höhe von lediglich 29 Millimetern hat Acer nicht auf den Einbau eines DVD-Brenners verzichtet. Neben dem optischen Laufwerk befindet sich ein USB-2.0-Anschluss. Die Mehrzahl der Anschlüsse ist auf der linken Seite zu finden. Für den Anschluss eines Zweitmonitors oder Fernseher sind dort je ein VGA- und HDMI-Ausgang vorhanden. Für externe Festplatten oder USB-Sticks sind zwei USB-3.0-Anschlüsse vorhanden. Daneben befindet sich noch eine Kopfhörer/Mikrofon-Kombibuchse. In der Front versteckt ist ein Kartenleser verbaut.

Verbindungen zu anderen PCs und dem Internet werden wahlweise per Gigabit-LAN oder WLAN mit AC-Standard aufgebaut. Webcam, Mikrofon und Lautsprecher dürfen für Videotelefonie natürlich nicht fehlen.

Akku

Acer gibt eine Laufzeit von sechs Stunden beim Test mit MobileMark 2014 an. Den Wert können wir nach eigenen Tests bestätigen. Je nach Bildschirmhelligkeit und Tätigkeit ist auch eine höhere Akkulaufzeit möglich. Bei einer Bildschirmhelligkeit von 50 Prozent und aktivem WLAN sind beim Abspielen eines Videos auch gut und gerne 7 Stunden möglich. Der Akku kann nicht herausgenommen werden.

Eingabegeräte

Acer stattet das Aspire E5-573-36C9 mit einem großen Touchpad mit integrierten Tasten aus. Deren Druckpunkt ist bauartbedingt tendenziell leichtgängig mit einem kurzen Hub. Bei der Tastatur setzt Acer auf einzelne freistehende Tasten mit einem separaten Ziffernblock. Die Tasten verfügen über einen knackigen Druckpunkt mit gutem Feedback. Längeres Tippen ist mit dieser Tastatur problemlos möglich.

Fazit

Mit 579 Euro zählt das Acer Aspire E5-573-36C9 zu den günstigsten Notebooks mit Full-HD-Bildschirm und SSD am Markt. Bis Ende letzten Jahres war eine solche Kombination erheblich teurer. Mit zwei USB-3.0-Anschlüssen, WLAN mit AC-Standard und einem DVD-Brenner sind für viele potentielle Käufer entscheidende Kriterien vorhanden. Einzig das Touchpad konnte uns nicht ganz überzeugen, weshalb wir den Einsatz einer Maus empfehlen. Bei der Suche nach einem Notebook mit SSD sollte das Acer Aspire E5-573-36C9 und dessen etwas stärkerer Bruder Acer Aspire E5-574-52X5 auf jeden Fall in die engere Auswahl genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.