Hands-On: ARLT Bluetooth Kopfhörer

arlt-bluetooth-kopfhoerer-top-4

Im Zeitalter der Smartphones ist es für uns heutzutage selbstverständlich, überall und jeder Zeit Zugriff auf Millionen und Abermillionen von Musiktiteln zu haben – Anbietern wie Spotify und Amazon Prime Music sei Dank. Wer sich noch an die Zeiten von Walkmans oder Discmans erinnert, weiß wie unflexibel sich die Liederauswahl unterwegs gestaltet hat. Selbst bei MP3-Playern ist ein gewisses Maß an Vorbereitung erforderlich, um unterwegs die richtige Musik parat zu haben. So komfortabel wie heute war Musik hören noch nie.

Doch das richtige Abspielgerät zu haben ist natürlich nur die halbe Miete, denn ohne Kopfhörer ist man auf die Lautsprecher des Smartphones angewiesen – nicht gerade optimal wenn man unterwegs ist. Daher ist es umso wichtiger, auf einen Kopfhörer zurückgreifen zu können, der den eigenen Ansprüchen entspricht.

Ein Großteil der Menschen, die unterwegs Musik hören, greift dabei auf InEar-Kopfhörer (auch bekannt als Ohrstecker) zurück. Für mich persönlich war das immer nur eine Notlösung, weil diese eher unbequem saßen und der Sound im Regelfall auch eher ein Kompromiss war. OnEars, also Kopfhörer bei denen die Ohrpolster direkt auf der Ohrmuschel aufliegen, kamen für mich gar nicht erst in Frage, weil mir nach spätestens einer halben Stunde der Spaß am Musik hören vergeht. Ich wollte den Komfort und den Sound, den ich von meinem OverEar-Kopfhörer (die „klassischen“ Kopfhörer, bei denen die Ohrpolster die Ohrmuschel umschließen) zuhause gewohnt war, gleichzeitig aber die kabellosen Möglichkeiten meines Smartphones ausschöpfen.

Die Lösung: OverEar-Bluetooth-Kopfhörer

Als logische Konsequenz habe ich mich also für OverEar-Kopfhörer mit Bluetooth-Funktion entschieden und das ARLT Bluetooth Kopfhörer ein paar Tage lang intensiv getestet.

arlt-bluetooth-kopfhoerer-overview

Das Verbinden mit Geräten verlief gewohnt unkompliziert. Ein langer Tastendruck versetzt den Kopfhörer in den Pairing-Modus, welche sich dann im Smartphone oder Tablet auswählen lassen. Der Sitz war für Kopfhörer dieser Preisklasse erstaunlich gut. Die weichen Ohrpolster aus Kunstleder umschließen bequem das Ohr, ohne dass der Anpressdruck dabei zu hoch wäre und der Kunstleder-ummantelte Kopfbügel liegt angenehm auf. Trotzdem sitzen die Kopfhörer dabei erstaunlich fest, so dass selbst bei leichten sportlichen Aktivitäten wie Skateboard fahren*, Joggen oder Muskelaufbau nichts verrutscht.

Musik und das bitte laut!

Schon beim ersten Musiktitel wird der Fokus der Kopfhörer deutlich. Die Bässe sind, wie bei modernen Musikkopfhörern üblich, klar angehoben und geben den Liedern Tiefe und Volumen. Dabei ist es egal, ob es sich um schnellen Techno, harten Metal oder weiche Pop-Balladen handelt. Von Künstler zu Künstler und von Genre zu Genre hangelnd, konnte ich kein Lied finden, womit die Kopfhörer nicht fertig wurden. Kommt zwischenzeitlich ein Anruf auf das Smartphone, wird die Musik automatisch pausiert. Per Druck auf die mittlere der drei Multifunktionstasten lässt sich der Anruf entgegennehmen und über das integrierte Mikrofon kann mit dem Gesprächspartner gesprochen werden. Die drei Multifunktionstasten lassen sich darüber hinaus nutzen, um den laufenden Titel zu pausieren und wieder zu starten, das nächste oder vorherige Lied auszuwählen oder die Lautstärke zu verändern.

Die Kopfhörer lassen sich mit zwei Geräten gleichzeitig verbinden, zwischen denen dann ohne weiteres Pairing hin und hergeschaltet werden kann. Der Wechsel vom Smartphone auf das Tablet funktioniert problemlos. Auch hier ist der Sound klar und deutlich ohne Verzerrungen oder Rauschen. Selbst die finale Probe mit Spielen überstehen die Kopfhörer nicht nur ohne Zwischenfälle, sondern sorgen durch die Bassanhebung für einen vollen Sound.

Akkulaufzeit und Zubehör

Ich bin mit etwa einer Akkuladung bei normaler Nutzung durch das ganze Wochenende gekommen. Die Akkulaufzeit beim Abspielen von Musik ist mit etwa 10-13 Stunden angegeben, was etwa meiner gefühlten Nutzungszeit entspricht. Der integrierte Akku lässt sich über das mitgelieferte USB-Kabel in etwa 2-3 Stunden aufladen. Sollte der Akku dann doch mal in einem ungünstigen Moment leer sein, kann über das mitgelieferte 3,5mm-Klinkenkabel weitergehört werden. Abgerundet wird der Lieferumfang durch eine kleine Tasche, in die der Kopfhörer mitsamt Zubehör kompakt verstaut werden kann – ideal für Reisen.

Zubehör zum ARLT Bluetooth Kopfhörer

Fazit

Wer unterwegs gerne Musik hört, dabei aber den Tragekomfort von normalen Kopfhörern nicht missen und trotzdem den Funktionsumfang seines Smartphones ausnutzen möchte, für den empfehlen wir das ARLT Bluetooth Kopfhörer zu einem Preis von 39,00€.

* Bitte achten Sie bei Nutzung der Kopfhörer im Straßenverkehr auf Ihre Sicherheit und die Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.