FritzOS 6.50: Responsive Design und optimierte Netzwerkeinstellungen

Nach der Fritzbox 7490 stellt AVM die neue Firmware 6.50 auch für andere Router seines Portfolios zur Verfügung: 7360, 7362 SL, 5490 und 6820 LTE. Für das vormalige Flaggschiff 7390 und weitere Modelle ist das Update ebenfalls bereits angekündigt. Für eine Vielzahl an Router steht FritzOS 6.50 als Betaversion zur Verfügung. Insgesamt beinhaltet das Update mehr als 120 Neuerungen und Verbesserungen.

Die Oberfläche von FritzOS 6.50 wurde neu entwickelt und responsive ausgelegt. Die Bedienung und Darstellung passt sich an die verschiedenen Displaygrößen an und ist auf Smartphone, Tablet und Desktop-PC optimiert.

Neue Heimnetzübersicht

In der zentralen Heimnetzübersicht sind alle verbundenen Geräte vom Smartphone über WLAN-Repeater bis zum FRITZ!Fon aufgelistet. Es ist nun auf einem Blick ersichtlich, ob alle FRITZ!-Produkte mit der aktuellen Software ausgestattet sind. Falls ein Update zur Verfügung steht, kann es direkt von dort aus gestartet werden.

Alle jemals per WLAN verbundenen Geräte lassen sich in der Übersicht auflisten. Sollen nur die aktiven Geräte angezeigt werden lässt sich die Übersicht mit einem Klick aufräumen. Bei jedem Gerät im Heimnetz wird detailliert dessen Verbindungsqualität im WLAN angezeigt. Etwaige Funklöcher lassen sich somit noch besser ermitteln. Sind in der Nachbarschaft besonders viele WLAN-Netze eingerichtet identifiziert FritzOS 6.50 stark genutzte Funkkanäle und weicht auf andere Frequenzen aus. Weitere Details zum neuen FritzOS 6.50 sind hier zu finden.

Quelle: FritzOS 650

Ein Kommentar zu “FritzOS 6.50: Responsive Design und optimierte Netzwerkeinstellungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.