Windows XP ist eine tickende Zeitbombe

Es kommt immer noch vor, dass Kunden unsere Techniker um eine Installation des veralteten Betriebssystems Windows XP bitten. Wir kommen den Wünschen, soweit möglich, immer nach, aber wir raten trotzdem dringend davon ab, Windows XP weiter einzusetzen.

Der Support wurde von Microsoft vor über einem Jahr eingestellt und Sicherheitslücken werden somit nicht mehr geschlossen. Drittanbieter sind dem Beispiel von Microsoft gefolgt und bieten ebenso oftmals keine Aktualisierungen mehr an. Selbst ein aktueller Virenscanner bietet keinen ausreichenden Schutz gegen die steigende Zahl nicht behobener Sicherheitslücken. Es ist davon auszugehen, dass Kriminelle gezielt diese Schwachstellen angreifen.

Damit ein Rechner mit Windows XP mit Schadsoftware infiziert wird, reicht eine bestehende Internetverbindung. Auch jeglicher Kontakt mit anderen Datenträgern oder PCs kann die Stabilität und Sicherheit gefährden, weshalb Windows XP als tickende Zeitbombe gilt.

Kostenlos auf Windows 10 Upgraden

Auch wenn Windows 10 in Kürze erscheinen soll, lohnt sich bereits jetzt der Umstieg auf eines der derzeit verfügbaren Microsoft-Betriebssysteme. Microsoft wird für qualifizierte neue oder bereits vorhandene Windows 7 und Windows 8.1 Geräte ein kostenloses Upgrade auf Windows 10 anbieten, wenn dieses im ersten Jahr der Verfügbarkeit in Anspruch genommen wird.

Nachdem ein qualifiziertes Windows-Gerät auf Windows 10 aktualisiert wurde, bleibt es für die Lebensdauer des Geräts immer auf dem neuesten Stand. Windows 10 wird im Laufe der Zeit mit neuen Features und Funktionen erweitert – ohne zusätzliche Kosten. Windows 10 erscheint verschiedenen Medienberichten zufolge im Sommer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.