MSI GTX 960 Gaming 2G im Test

Die Mittelklasse von Nvidia hat den lang ersehnten neuen Anstrich erhalten. Die GTX 960 löst die GTX 760 im Preisbereich ab 200 Euro ab. Wir haben uns die MSI GTX 960 Gaming 2G genauer angeschaut um festzustellen wie viel Grafikkarte man für sein Geld erhält.

MSI GTX 960 Gaming 2G

Unser Testsystem

Fractal Design Define R4 Midi-Tower
Corsair CX750M Netzteil
MSI Z97-G43 Gaming Mainboard
Intel Core i5-4670k OC auf 4,4Ghz
Corsair H80i CPU-Wasserkühlung
8GB Corsair Vengeance 1600 MHz
2x 120GB Samsung 840 EVO SSD

Packungsinhalt

Zum Zubehör gehören ein Quick User Guide, eine Treiber/Utilities-CD sowie ein VGA->DVI Adapter und ein 6pol->8pol Stromadapter. Für den sofortigen Einsatz ist somit alles vorhanden. Auf dem ersten Lüfter klebt zudem eine Abdeckung, die den Nutzer darauf hinweist, dass die Lüfter bei niedriger Auslastung sich nicht drehen.

Die Grafikkarte

MSI verwendet bei der GTX 960 Gaming 2G den sehr erfolgreichen und leisen Twin Frozr V Kühler, welcher auch bei der GTX 970 und GTX 980 zum Einsatz kommt. Aufgrund der hohen Kühlleistung und des geringen Stromverbrauchs der Grafikkarte schaltet MSI die Lüfter im Desktop-Betrieb bis zu einer Temperatur von 60 Grad ab. Der Grafikprozessor hört auf den Namen GM-206 und ist der kleine Bruder des GM-204 welcher auf der GTX 970 und GTX 980 zu finden ist. Die Grafikkarte taktet standardmäßig mit 1241 Mhz und im Turbomodus mit bis zu 1304 Mhz im werkseigenen OC-Mode. Mit 2GB GDDR5 VRam, welcher der mit 7010Mhz taktet, und einem 128 Bit Speicherinterface ist die GTX 960 relativ knapp bemessen. Vergleichbare AMD-Grafikkarten bieten die doppelte Menge an Speicherinterface. Ob sich dies auch auf die allgemeine Leistung auswirkt, werden wir später im Test herausfinden. Bei den Anschlüssen hat MSI bei der GTX 960 Gaming 2G nicht gespart. 1x DVI, 1x HDMI und 3x DisplayPort sind vorhanden und sollten auch für einen aufwendigen Multi-Display-Betrieb ausreichen. Maximal können 4 Bildschirme gleichzeitig betrieben werden.

Die Leistung

Bei der Leistung haben wir hervorragende Ergebnisse ermittelt. 6371 Punkte im 3D Mark Fire Strike ist für eine 200 Euro Grafikkarte ein sehr guter Wert. Zum Vergleich: Ein High-End-Gaming-Rechner mit Intel I7-4770k und Nvidia GeForce GTX Titan kostet etwa 800 Euro mehr und erreicht 9131 Punkte. Bei der Gaming-Leistung hatten wir keinerlei Probleme in Full-HD (1920 x 1080). Bei den von uns getesteten Spielen konnten wir durchgängig zu den Detailstufen „Hoch“ und „Ultra“ greifen und hatten immer ein flüssiges Spielerlebnis. Einzig bei „The Crew“ in der Detailstufe Ultra hatten wir einige Ruckler beim Spielen.

MSI GTX 960 Takt

Battelfild-4_GTX960

3D-Mark_GTX960

Übertaktung

Beim Übertakten zeigt sich die MSI GTX 960 Gaming 2G recht taktungsfreudig. Unsere maximale Übertaktung lag bei 1450Mhz bei der Standardspannung. Der durch die Übertaktung entstandene Leistungszuwachs ist allerdings relativ gering ausgefallen. 6914 Punkte sind im Vergleich zu den 6371 Punkten ohne Übertaktung relativ niedrig.

Hinweis
Bei einer Übertaktung der Grafikkarte erlischt die Garantie. Zudem verhält sich jede Grafikkarte beim Übertakten unterschiedlich.

Fazit

Letztendlich bleibt uns nur zu sagen, dass die MSI GTX 960 Gaming 2G eine sehr gute Mittelklasse-Grafikkarte ist. Der Kühler arbeitet, wie bereits bei der GTX 970 und der GTX 980, sehr unauffällig und kühlt die Grafikkarte ausgezeichnet. Maximal 64 Grad unter Volllast konnten wir messen.  Trotz des recht geringen Speichers von 2GB Ram und der kleinen Anbindung von nur 128 Bit arbeitet die Karte unter Full-HD sehr schnell. Für aktuell 239 Euro bekommt man also eine sehr schnelle, aktuelle und für Full-HD ausreichende Leistung. Wir sprechen hiermit der MSI GTX 960 Gaming 2G unsere klare Kaufempfehlung aus. Sind höhere Auflösungen als Full-HD geplant, würden wir hier eine MSI GTX 970 Gaming 4G oder MSI GTX 980 Gaming 4G empfehlen.

Ein Kommentar zu “MSI GTX 960 Gaming 2G im Test

  1. Habe die „MSI GTX 960 Gaming 2G“ 1 Jahr im Gebrauch gehabt und bin jetzt auf die „MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G“ umgestiegen. Vor allem die MSI-TwinFrozr-Lüfter machen sehr viel aus, die Hitzeentwicklung bleibt auch bei starkem Leistungsanspruch knapp unterhalb von 70°, was ein sehr guter Wert ist.

    Spiele, wie The Witcher 3 oder GTA V laufen nun auf meinem PC flüssig und ruckelfrei ohne große Frame-Einbrüche.

    Kann jedem diese Grafikkarte bedenkenlos empfehlen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.