Microsoft warnt wieder vor gefälschten Office-Versionen

Nachdem bereits letztes Jahr mehrere tausend gefälschte Microsoft Office 2010 Home & Business PKC-Versionen in Deutschland und Österreich aus dem Verkehr gezogen worden sind, warnt Microsoft nun erneut vor entsprechenden Fälschungen. Einige Merkmale entlarven die gefälschten Versionen.

Echtheitszertifikat

– Auf der Rückseite sind im grauen Textfeld unter „VERGLEICH DER KAUFOPTIONEN” bei „Datenträger enthalten” die Umlautpunkte über dem „a” verrutscht und kaum noch erkennbar. Das „ä” sieht daher eher wie ein „a” aus.
– Das Echtheitszertifikat (Certificate of Authenticity, kurz: COA)- ist im falschen Format aufgedruckt. Es fehlen die Bindestriche.

Weitere Merkmale:
– Bei dem Produkt Key Label ist der Sicherheitsstreifen kaum bzw. nicht oder nur schwer erkennbar.
– Auf dem Produkt Key Label befinden sich mehrere Druckfehler, z.B. „Labeie” anstatt Label.

Produkt-Key
Alle von ARLT vertriebenen Microsoft Office-Produkte werden bereits vor Ihrer Auslieferung an den Kunden bereits auf Ihre Echtheit hin geprüft.

Quelle: Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.