Warnung: Gefälschte Office Home and Business Versionen auf dem Markt

Oben das Original, unten die Fälschung

Der Microsoft Produktidentifikationsservice hat letzte Woche mehrere Hundert gefälschter Office Home and Business 2010 in der Product Key Card-Version (PKC) aus dem Verkehr gezogen. Microsoft geht derzeit davon aus, dass mehrere Zehntausend gefälschte Kopien im Umlauf sind.

Diese gefälschten Versionen gingen vor allem an zwei Softwarehändler in Bayern und Österreich. Durch eine Stichprobe eines Händlers wurden Ungereimtheiten beim Echtheitszertifikat sowie der Umverpackung entdeckt. Das in fehlerhaftem Deutsch abgefasste Begleitmaterial sorgte für zusätzliches Misstrauen. Microsoft vermutet den Urheber der Fälschungen in Süd- oder Osteuropa. Durch die gefälschte Software entsteht nicht nur Microsoft, sondern auch jedem Privatkäufer ein großer Schaden, da der ungültige Product Key keine Aktivierung der Software zulässt. Alle von ARLT vertriebenen Microsoft Office-Produkte werden bereits vor Ihrer Auslieferung an den Kunden bereits auf Ihre Echtheit hin geprüft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.