Acer Iconia Tab A700 Test – 10,1 Zoll mit Full-HD-Auflösung

Mit dem Iconia Tab A700 präsentiert Acer sein neues Spitzenmodell in Sachen Android-Tablet. Es besticht vor allem durch sein hochauflösendes Display, das auf 10,1 Zoll ganze 1920×1200 Bildpunkte unterbringt und somit ein gestochen scharfes Bild bietet. Im Inneren verrichtet der aktuelle Mehrkern-Prozessor von Nvidia, der Tegra 3 mit 1,3 Gigahertz, seinen Dienst. Die CPU wird von einem Gigabyte Arbeitsspeicher unterstützt. Daten lassen sich auf einem 32 Gigabyte großen internen Flash-Speicher sichern. Erweiterbar ist der Speicherplatz über einen integrierten Micro-SD-Kartenleser und einen USB-Anschluss. Bild und Ton gibt das A700 über einen Micro-HDMI-Ausgang aus. Auch für Kopfhörer und Mikfofon steht ein entsprechender kombinierter Anschluss zur Verfügung.

Zugriff auf das Internet bekommt man bei diesem Modell nur über W-LAN. Ein UMTS-Modul ist nicht enthalten – dafür allerdings GPS, so dass die Nutzung von Navigationsdiensten gewährleistet ist. Natürlich verfügt das A700 auch über einen Lagesensor mit automatischer Bilddrehung. Letztere lässt sich bequem über einen kleinen Schiebeschalter am Gehäuserand ein- und ausschalten. Im Lieferumfang enthalten ist neben dem Tablet das Handbuch, ein Stromkabel und ein kurzes Mini-USB auf USB-Adapterkabel.

Nach dem Einschalten und einem kurzen Bootvorgang zeigt sich das A700 im vertrauten Android 4.0-Gewand. Die Bedienung geht äußerst flüssig von der Hand und macht dank des reaktionsfreudigen Touchscreens richtig Freude. Die hohe Bildauflösung macht sich in der Tat bemerkbar: pixelige Kantenübergänge gehören der Vergangenheit an. Auch kleine Schriften sind sehr gut lesbar. Überhaupt braucht das Display sich, was Farben und Helligkeit angeht, nicht zu verstecken. Allerdings ist die Anzeige wie bei den meisten Tablets üblich spiegelnd. Dies kann im direkten Sonnenlicht zu Schwierigkeiten führen.

Kameras sind auf der Vorder- und Rückseite vorhanden. Die rückseitige Kamera löst dabei mit 5 Megapixeln auf und eignet sich für den einen oder anderen Schnappschuss, während die Kamera auf der Vorderseite ein Megapixel liefert und in erster Linie für Videochats gedacht ist. Die integrierten Lautsprecher bieten ausreichend Power im Nahbereich. Bei starken Umgebungsgeräuschen empfiehlt sich jedoch der Betrieb mit externen Lautsprechern oder Kopfhörern. Die Steuerung der Tonlautstärke erfolgt mittels Tastenwippe unmittelbar am Gehäuse.
 Leistungsmäßig bietet das A700 satte Reserven. Das Abspielen eines Full-HD-Testvideos funktionierte anstandslos und ruckelfrei. Dabei erwärmte sich das A700 nur mäßig an der rechten Seite. Die von manchen Benutzern beanstandeten Ruckler oder Abschaltungen konnten wir nicht feststellen. Dank des Mini-USB-Anschlusses und dem beiliegendem Adapter besteht jederzeit die Möglichkeit, eine externe Festplatte oder einen Kartenleser zur Speichererweiterung zu nutzen oder auszulesen (was in unserem Test mit diversen Speichermedien problemlos klappte). Wer will, kann zur Datenübertragung zwischen dem A700 und anderen Mobilgeräten auch die integrierte Bluetooth-Funktion nutzen.

Im Normalbetrieb hält der Akku unserer Erfahrung nach weit mehr als zehn Stunden durch. Die Angabe des Herstellers von maximal 13 Stunden ist ein durchaus realistischer Wert. Deaktiviert man W-Lan und Bluetooth und senkt die Bildschirmhelligkeit, dürfte bei schonender Nutzung (keine hochauflösenden Videos, Spiele o.ä.) sogar noch spürbar mehr drin sein.

Fazit
Mit dem Iconia A700 liefert Acer ein rundes Gesamtpaket in Sachen Hochleistungstablet ab. Die hohe Displayqualität überzeugt ebenso wie die lange Akkulaufzeit. Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass Acer seine Tablet-Produktpalette erfolgreich nach oben hin erweitert hat. Das Acer Iconia Tab A700 ist derzeit in unserem Online-Shop für 479,- in den Farben Schwarz und Silber erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.