AVM veröffentlicht Firmware-Update für den Cloud-Dienst MyFritz für zehn Router-Modelle

AVM hat heute die auf der Cebit vorgestellte Firmware FritzOS für zehn seiner Router-Modelle vorgestellt. Durch das Update steht diesen Modellen der Cloud-Dienst MyFritz zur Verfügung. Damit können Dokumente, Fotos und Musik für jedermann zugänglich gemacht werden. Eine verschlüsselte Nutzung ist ebenfalls möglich, was einen Datenmissbrauch somit nahezu ausschließt.

Außerdem werden die Online-Telefonbücher von Google, GMX und web.de mit dem Telefonbuch der FritzBox synchronisiert. Somit wird man auf Wunsch per E-Mail über verpasste Anrufe und Nachrichten auf dem Anrufbeantworter informiert. Die Funktion Wake on Lan startet PC, NAS oder Server bereits bei Empfang des ersten Datenpakets.

Für folgende FritzBox-Modell steht das Update auf FritzOS 5.2x bereit: 7390, 7360, 7330, 7320, 7312, 7270, 7240, 6360 Cable, 3370 und 3270.

Alle weiteren Informationen zum Update finden sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.