Gut Connected mit Kinect

Die von Microsoft für die Xbox 360 entwickelte Bewegungssteuerung „Kinect“ ist nun auch für Windows-PCs erhältlich. Ansteuern lässt sich Kinect bislang nur mit dem Software Development Kit (SDK) von Microsoft. Für alle die sich etwas mit C++, Microsoft Visual Studio 2010 und anderen Programmiersprachen auskennen ein Leckerbissen mit bislang unbekannten Möglichkeiten. Im Vergleich zur Kinect-Steuerung der Xbox, bei der ein Abstand von mindestens 180 Zentimeter vorgegeben wird, sind bei der PC-Variante Abstände von nur 40 Zentimeter möglich.

Maßgeblich verantwortlich dafür sind Optimierungen an der Hard- & Firmware. Microsoft verspricht trotz der geringen Entfernung zur Kamera ein gestochen scharfes Bild sowie eine vollständige Erkennung. Microsoft Kinect für Windows ist ab sofort bei ARLT für 199 Euro erhältlich.

Systemvoraussetzungen:

  • Prozessor: Dual-core mit 2.66 GHz oder schneller
  • Arbeitsspeicher: 2 GB (4 GB empfohlen)
  • Betriebssystem: Windows 7 (x86 or x64)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.