Gewinne einen Modellhubschrauber von MSI

Mit diesem Hubschrauber werden Kinderträume wahr und wir wecken wohl bei vielen das Kind im Manne. Diesen Indoor-Hubschrauber von MSI gibt es nur in einer limitieren Sonderedition. Ihr habt nun die Chance einen zu gewinnen.
Um den Modellhubschrauber zu gewinnen ist eure Kreativität gefragt. Ein lustiger Spruch, eine witzige Zeichnung oder ein Gedicht, etc. Postet einfach euren Beitrag im Kommentarfeld (Beiträge werden manuell freigeschaltet). Eine Jury entscheidet Anfang der nächsten Woche wer der/die glückliche GewinnerIn ist.

16 Kommentare zu “Gewinne einen Modellhubschrauber von MSI

  1. „Zum Gewinnspiel ladet Ihr hier ein
    Originell und witzig soll es sein.
    Doch bei all den guten Beiträgen hier
    macht sich Verzweiflung breit bei mir
    Wie bring ich Euch zum Lachen nun
    Was muss ich zum Gewinnen tun
    Soll ich Witze Euch erzählen
    oder weiter mit Gedichten quälen
    Gar schräge Töne jetzt hier singen
    und damit um den Verstand Euch bringen
    Mir fällt nichts ein ich geb es zu
    und lass Euch besser jetzt in Ruh“

  2. hier mal ein Gedicht: 😉

    Am Montag fängt die Woche an,
    am Montag ruht der brave Mann.
    Das taten unsere Ahnen schon,
    wir halten streng auf Tradition.

    Am Dienstag hält man mit sich Rat,
    man sammelt Mut und Kraft und Tat
    bevor man anfängt, eins-zwei-drei
    zack, ist der Dienstag schon vorbei.

    Am Mittwoch fasst man den Entschluss,
    bestimmt, es soll, es wird, es muss,
    mag kommen, was da kommen mag,
    ab morgen Früh ist Donnerstag.

    Am Donnerstag fasst man den Plan,
    von heute ab wird was getan.
    Gedacht, getan, getan, gedacht,
    inzwischen ist es wieder Nacht.

    Am Freitag geht von altersher,
    was man auch anfängt, stets verquer,
    drum ruh‘ dich aus und sei belehrt,
    wer gar nichts tut, macht nichts verkehrt.

    Am Samstag dann ist Wochenend‘,
    da wird dann gründlich ausgepennt,
    Heut‘ anzufangen lohnt sich nicht,
    die Ruhe ist des Bürgers Pflicht.

    Am Sonntag möcht‘ man so viel tun,
    am Sonntag muss man leider ruh’n.
    Zur Arbeit ist es nie zu spät,
    ach Kinder wie die Zeit vergeht.

  3. Folgende Situation: Du fährst mit dem Auto und hältst eine konstante Geschwindigkeit. Auf deiner linken Seite befindet sich ein Abhang. Auf deiner rechten Seite fährt ein riesiges Feuerwehrauto und hält die gleiche Geschwindigkeit wie du. Vor dir galoppiert ein Schwein, das eindeutig grösser ist als dein Auto und du kannst nicht vorbei. Hinter dir verfolgt dich ein Hubschrauber auf Bodenhöhe. Das Schwein und der Hubschrauber haben exakt deine Geschwindigkeit. Was unternimmst du, um dieser Situation gefahrlos zu entkommen?

    Weniger saufen und vom Kinderkarussell absteigen! 🙂

  4. ARLT Computer verlosen,ach wie Nett,
    einen tollen Hubi, boa sowas von Fett

    Doch trotz den Gewinnspiels sei eins nicht vergessen,
    ARLT Computer kann sich mit den Besten messen.

    Für Computer und Laptop wie wunderbar,
    hat ARLT vieles an Zubehör da.

    Tablets,Monitore,Mäuse und mehr
    ach was ich doch blöd wär,
    würde ich dort nicht bestellen
    sondern lieber Kartoffeln pellen
    Ok,dieser Satz machte grad kein Sinn,
    liegt aber daran weil ich Spinn,
    denn bei den günstigen Preisen
    lohnen sich keine weiten Reisen
    Ich bestelle im Internet,denn wie gesagt
    die von ARLT Computer sind Super-Nett

    Wie fein, hier endet nun mein Reim 🙂

  5. Der Boss einer größeren Gesellschaft musste wegen dienstlicher Angelegenheiten einen seiner Angestellten zu Hause anrufen. Er wählte also die Nummer dieses Mitarbeiters und wurde am anderen Ende von einer flüsternden Kinderstimme begrüßt: „Hallo?“ Der Boss fragte: „Ist Dein Vater zu Hause?“ „Ja“, antwortete die Flüsterstimme. „Kann ich mit ihm sprechen?“ „Nein“, erwiderte zur überraschung des Bosses das Kind. Da er sich zumindest mit einem Erwachsenen unterhalten wollte, fragte der Boss weiter: „Ist Deine Mutter da?“ „Ja“, kam die Antwort. „Und, kann ich mit ihr sprechen?“ Wiederum flüsterte das Kind, „Nein.“ Sich überlegend, dass es unwahrscheinlich war, dass ein so kleines Kind allein in der Wohnung zurückgelassen wird und sich immer noch wundernd, wieso die Eltern nicht zu sprechen waren, fragte der Boss: „Ist noch jemand anders da?“ „Ja“, antwortete das Kind, „ein Polizist.“ Ein bisschen besorgt fragte der Boss: „Kann ich mit dem Polizisten sprechen?“ „Nein, er ist beschäftigt.“ „Beschäftigt? Womit?“ „Er unterhält sich mit Mami und Papi und dem Feuerwehrmann.“ Nunmehr wirklich besorgt und durch das Telefon ein Geräusch wie von einem Hubschrauber hörend, fragte der Boss: „Was ist das für ein Geräusch?“ „Ein Hubschrauber“, antwortete das Kind. Alarmiert fragte der Boss: „Was macht der Hubschrauber?“ „Er ist gerade gelandet und jetzt steigt ein Suchteam aus.“ „Und was will das Suchteam?“ Immer noch flüsternd, ein gedämpftes Kichern unterdrückend, antwortete das Kind: „Sie suchen nach mir…“

    :D:D ich lieg flach :D:D

  6. Abraham sparch zu Benrahm , kann ich mal dein Zebra ham ?
    Bebraham sprach “ oh nein, das Zebra hab ich nicht mehr , ich fliege nur noch mit meinem neuen
    Heli umher“

  7. Ein Geschäftsmann muss in Chicago dringend zum Flughafen und chartert einen Helikopter. Im dichten Nebel verfliegen sie sich. Als sie vor einem vollverglasten Bürohochhaus sind und in einem Büro einen Menschen auf sich aufmerksam gemacht haben, schreibt der Pilot folgenden Text auf einen Karton und hält ihn zum Fenster hin: „Where am I?“ – Der Büromitarbeiter schreibt eine Text auf einen großen Bogen Papier und hält ihn an das Fenster: „You are in your helicopter.“ Der Pilot dreht ab und fliegt schnurstracks zum Flughafen. Dort angelangt fragt ihn sein Fluggast, wie er nun gewusst hätte, wo sie waren. Der Pilot antwortet: Das war eindeutig das Microsoft-Gebäude. Wenn man die was fragt, erfährt man nie mehr als man schon weiß.“

  8. Unterhalten sich zwei Mitarbeiter über den Führungsstil von Vorgesetzten. Dabei kommen sie übereinstimmend zu folgenden Führungsmethoden von Chefs:

    Methode Nilpferd: Kurz auftauchen, Maul aufreissen und wieder untertauchen.

    Methode Hubschrauber: In höheren Regionen schweben, kurz absinken, alles aufwirbeln, wieder abheben.

    Methode Champignon: Heranwachsen lassen, Köpfe abreissen, neue nachwachsen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.