Adata USB 3.0-Stick im Test: Günstiger und schneller Wegbegleiter

Noch steckt die USB 3.0 Technik in ihren Kinderschuhen und findet daher erst allmählich Beachtung. Der AData-Stick kostet trotz neuester Technik nicht viel mehr als ein USB 2.0-Stick mit gleicher Kapazität. Der USB 3.0-Stick ist bei ARLT in zwei Größen erhältlich. Die 16GB-Variante kostet 40 Euro und die doppelte Kapazität schlägt mit 60 Euro zu Buche.

Wir haben den Adata Nobility N005 32GB sowohl an den USB 3.0- als auch den USB 2.0-Port angeschlossen. Wie ihr auf den Bildern erkennen könnt ist der Unterschied gewaltig. Für den Test wurde das brandneue Samsung RF510-S02 Notebook verwendet, welches zwei USB 3.0-Anschlüsse bietet.

Besonders beim Lesen überzeugten uns die ermittelten Benchmarkwerte. Beim Kopieren von einer großen 1,5GB Datei brach die Schreibrate jedoch bereits nach wenigen Sekunden ein. Die Transferrate fiel von 71MB/Sek. auf 32MB/Sek. Das ergibt einen Mittelwert von 50MB/Sek. Ein regulärer USB 2.0-Stick erreicht meist nur zwischen 7-15MB/Sek.

Fazit: Das Geld ist also gut angelegt und USB 3.0-Sticks gehört die Zukunft. Zu beachten gilt jedoch, dass die USB 3.0-Schnittstelle noch nicht allzu verbreitet ist. Für den günstigen Preis ist der Adata Nobility N005 32GB das perfekte Weihnachtsgeschenk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.