Kurztest des TrekStor eBook Player 7: eBook Reader für 100 Euro

Wir haben mal für euch den neuen TrekStor eBook Reader unter die Lupe genommen. Mit seinem 7″-Display zählt der TrekStor eBook Player 7 zu den größeren Readern auf dem Markt. Das Bild wird mit 800 x 480 Pixeln aufgelöst, bei einer Helligkeit von 200 cd/m2. Anders als Displays auf Basis der E-Ink-Technologie ist der Bildschirm des TrekStor eBook Readers wesentlich heller und ermöglicht somit auch das Lesen in abgedunkelten Räumen.

Der Onboard-Speicher bietet mit 2 GB ausreichend Platz für dutzende eBooks inklusive einer kleinen MP3-Sammlung. Von den 2 GB sind effektiv 1,64 GB nutzbar. Der Speicherplatz lässt sich per Speicherkarte um bis zu 32GB erweitern. Unterstützt werden folgende Formate: SD, SDHC, MMC.

Die Bedienung erfolgt über vier am unteren Rand positionierter Tasten sowie einem Steuerkreuz. An beiden Seiten sind zudem jeweils „Seitenwechseltaste“ vorhanden. Der Einschaltknopf befindet sich etwas versteckt an der Unterseite neben den Anschlüssen für das Netzteil sowie Mini-USB und dem Kopfhöreranschluss. Der TrekStor eBook Player 7 liegt zudem dank der gänzlich gummierten Oberfläche sehr angenehm in der Hand.

Anschlüsse des eBook ReadersFolgende Formate unterstützt der TrekStor eBook Player 7

eBooks: EPUB, PDF, TXT
Bilder: JPG, BMP, GIF, PNG
Musik: AAC, AMR, MP3, OGG, WAV oder WMA

Der Versuch ein eigenes Dokument zu erstellen und anschließend auf dem eBook Reader anzeigen zu lassen klappte ebenfalls problemlos. So lassen sich ganze Internetseiten oder Tests im PDF-Format extrahieren und zu einem späteren Zeitpunkt lesen – zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit. Der TrekStor eBook Player 7 unterstützt auch das Abspielen von Musik. Der als Lüftungsschlitz getarnte Lautsprecher auf der Rückseite ist jedoch für die Wiedergabe etwas leise. Mit den beiliegenden Sennheiser- Kopfhörer funktioniert die Kombination aus Hören und Lesen aber bestens.

Mit 373 Gramm wiegt der eBook Reader etwas mehr als die meisten Konkurrenten. Das Gerät sollte man daher immer abstützen, weil es sonst mit der Zeit doch sehr schwer in der Hand wird. Die Laufzeit des Lithium-Polymer-Akkus gibt TrekStor mit acht Stunden im Lesebetrieb und bis zu 40 Stunden beim Musikhören an. Diese Angaben können wir bestätigen wobei es immer darauf ankommt mit welcher Displayhelligkeit gelesen wird.

Der Lieferumfang umfasst neben den Kopfhörern von Sennheiser ein USB-Kabel für die Datenübertragung und eine Kurzanleitung. Das Netzteil kann separat erworben werden. Allerdings lässt sich der eBook Player 7 auch per USB aufladen.

Fazit: Der TrekStor eBook Player 7 sorgt für einen Preisrutsch bei den eBook Readern. Erstmals ist ein eBook Reader für unter 100 Euro erhältlich. Die Bildqualität sowie die Funktionen und Bedienung haben uns überzeugt und ein E-Ink-Display ist nicht zwingend notwendig. Der TrekStor eBook Player 7 ist ab Mitte der Woche bei ARLT erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.